Cafe Palestine Freiburg e.V. ist ein politisch- kulturelles Forum, das über die Situation im Nahen Osten berichten, persönliche Schicksale vorstellen und namhafte Referenten zum Thema einladen möchte. Die kulturelle Vielfalt Palästinas soll durch kleine Konzerte, palästinensische Folklore, Literatur und Kunst gezeigt werden.

Freitag, 26. Juni 2020

Aufruf zur Mahnwache NICHT IN UNSEREM NAMEN!

NICHT IN UNSEREM NAMEN!

27. Jun 2020 – 11:00 Uhr  bis 27. Jun 2020 – 16:00 Uhr , Augustinerplatz Freiburg

https://lh3.googleusercontent.com/jolB1vCJB2U5JHNpSoXUz3Y13B7Y5HI7IZiG3zmtQ3WNwGM50KcHeZqKSzr2pWh3I5CcbmZYvHl7i3z6hmb01W5VQzp_8g=s355

Informationsveranstaltung über die amerikanisch-israelischen Annexionspläne in der Westbank und ihre Folgen für die Palästinenser in den besetzten Gebieten, für die palästinensischen Araber in Israel und für jüdische Israelis

Der von US-Präsident Trump so genannte und von der israelischen Regierung ab dem 1. Juli 2020 geplante „Deal des Jahrhunderts“, die Annexion palästinensischer Gebiete im Jordantal, verletzt in eklatanter Weise das Völkerrecht und die Menschenrechte der Palästinenser, insbesondere das Recht auf Selbstbestimmung, auf Eigentum und politische Teilhabe.
Wir wollen über die Annexionspläne informieren und vermitteln, welche Folgen diese haben würden. Wir treten dabei bewusst und stringent sowohl für die gleichen Rechte für Israel wie für Palästina ein als auch für einen friedlichen, partnerschaftlichen Dialog zwischen den beiden Völkern.

Veranstalter: Forum Friedensethik der Evangelischen Landeskirche in Baden, Internationale Katholische Friedensbewegung pax christi (Diözesanverband Freiburg), Immanuel-Kant-Stiftung, Cafe Palestine Freiburg und das Freiburger Friedensforum. 

Programm: Im 30-minütigen Wechsel wird es eine Folge von Informationen, Gesprächsangeboten und Kulturdarbietungen geben, in denen wir über die Annexionspläne und deren Auswirkungen aufklären möchten. Hierzu werden u.a. literarische Texte gelesen sowie eine Impro-Performance aufgeführt werden.

Daneben wird es einen Materialtisch geben, auf dem sich Interessierte u.a. über die Stellungnahme des Ökumenischen Weltkirchenrates mit dem Rat der Kirchen des Nahen Ostens oder über die Stellungnahme des Vatikans zu den Annexionsplänen informieren können.
 

Aufruf Katholische Kirche Freiburg

Dienstag, 23. Juni 2020

Kundgebung gegen die Annexion palästinensischer Gebiete am Samstag, 27.6. ab 11 Uhr

Aufruf zu einer Kundgebung wegen der Annexion palästinensischer Gebiete  am 27. Juni 2020 in Freiburg

Die israelische Regierung erklärt einseitig gut 30% der besetzten Westbank zusätzlich zum bereits annektierten Ost-Jerusalem zu israelischem Staatsgebiet, ohne die palästinensische Autonomie-Behörde geschweige denn die palästinensischen Bewohner auch nur  gefragt zu haben. Dabei  glaubt sich die israelische Regierung legitimiert durch den so-genannten Trump-Plan ‚Deal of the Century‘ vom Januar 2020.

Die Medien haben versagt. Die Welt, d.h. auch Deutschland, ist nicht oder kaum informiert.  Deshalb findet am Samstag 27.6 am Augustinerplatz in Freiburg von 11Uhr bis 16Uhr eine Kundgebung statt. 

Veranstalter sind: Friedensforum, Pax Christi Diözesanverband Freiburg, Café Palestine, Immanuel Kant Stiftung und das Forum Friedensethik in der evangelischen Landeskirche Baden. 

Es gibt Info-Phasen, Gesprächsphasen und Kultur-Phasen während der Veranstaltung, in der 'Kulturphase' u.a. eine Performance.

Unterstützen Sie jüdische und palästinensische und israelisch-palästinensische Friedensgruppen, die gemeinsam an einem gerechten Frieden arbeiten und kommen Sie!

https://www.freiburg.paxchristi.de/meldungen/view/5874876304850944/Engagement%20wegen%20geplanter%20israelischer%20Annexionen%20des%20Westjordanlandes

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Zwei Veranstaltungen im Oktober - We Are Not Numbers - KünstlerInnen aus Gaza ----- Ilan Baruch


HERZLICHE EINLADUNG VON CAFE PALESTINE FREIBURG



„WE ARE NOT NUMBERS“ - Junge Stimmen aus Gaza

mit Malak Mattar und Basman Derawi


In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung

Sonntag 20. Oktober 2019, 18:00 Uhr


Weltladen Gerberau
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten


Das Buch „WE ARE NOT NUMBERS“ sammelt Bilder und Gedichte von jungen Menschen aus Gaza. Sie berichten vom Leben unter der Besatzung, von den Nöten und Freuden des Alltags, von ihrer Wut und ihren Träumen.
Das Projekt wurde 2015 von der amerikanischen Journalistin Pam Bailey initiiert, die Autor*innen schreiben auf Englisch für den gleichnamigen Blog und erhalten dabei ein Mentoring durch erfahrene Journalist *innen.

Malak Mattar ist in Gaza geboren. Sie begann 2014 mit dem Malen und
lebt derzeit in Istanbul, wo sie dank eines Stipendiums studieren kann.

Basman Derawi kam im Alter von zwei Jahren nach Gaza.
Aktuell arbeitet er als Physiotherapeut für das Gesundheitsministerium.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten



Artikel in der Neuen Züricher Zeitung



Israel nach den Wahlen

Gesprächsabend mit Ilan Baruch, ehemaliger israelischer Botschafter in Südafrika


In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung


Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19.00 Uhr


Alte Universität, Hörsaal 1 (leider noch nicht barrierefrei) . Bertoldstr. 17 . 79098 Freiburg

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten



Ilan Baruch war 36 Jahre lang im Dienst des israelischen Außenministeriums. Zuletzt war er Botschafter Israels in Südafrika, Namibia, Botswana und Zimbabwe. Zu seinen vielen Einsätzen zählte auch die Arbeit im Team der israelischen Delegation bei den Osloer Friedensverhandlungen mit der PLO. Ilan Baruch ist seither ein überzeugter Vertreter einer Zweistaatenlösung.

Als er 2011 begriff, dass diese von der Netanjahu-Regierung nicht mehr angestrebt wird, quittierte er den Dienst und begann sein zivilgesellschaftliches Engagement. Er gründete eine NGO in Israel, die für universelle Werte, für Freiheit und Gleichheit steht.
Außerhalb Israels setzt Ilan Baruch sich dafür ein, dass Kritik an der israelischen Besatzungspolitik nicht zum Schweigen gebracht wird. Er spricht auf dieser von pax christi organisierten Vortragstour zum ersten Mal öffentlich in Deutschland


Eine Veranstaltung von Cafe Palestine Freiburg in Kooperation mit Pax Christi und dem Forum Friedensethik in der Evangelischen Landeskirche in Baden






Weitere Vorträge von Ilan Baruch.


Stuttgart
Dienstag, 22. Oktober2019, 19 Uhr
 

Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart (Nähe Schlossplatz)
 

Eintritt frei. Spenden erbeten
 

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Stuttgart in Kooperation mit pax christi Rottenburg-Stuttgart (Nahost- AG), Pro Ökumene in Württemberg, Freunde von Sabeel Deutschland, Dar Al-Kalima.


Berlin
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19 Uhr
 

Ladengalerie, Torstraße 6, 10119 Berlin (Nähe Rosa-Luxemburg-Platz)
 

Moderation: Stefan Huth (jW) Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 3,00 €
zur Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter mm@jungewelt.de oder 030 53 63 55 56
 

Eine Veranstaltung der pax christi-Nahostkommission; Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost; Nahost-AK Berlin;
Deutsch-Palästinensische Gesellschaft; Magazin Melodie und Rhythmus und junge welt.


Frankfurt  
Freitag, 25. Oktober 2019, 18.00 Uhr
 

Osthafenforum im medico-Haus,(ggü. Nr. 11) Lindleystraße 15
 

Veranstalter: medico international e.V.