Cafe Palestine Freiburg e.V. ist ein politisch- kulturelles Forum, das über die Situation im Nahen Osten berichten, persönliche Schicksale vorstellen und namhafte Referenten zum Thema einladen möchte. Die kulturelle Vielfalt Palästinas soll durch kleine Konzerte, palästinensische Folklore, Literatur und Kunst gezeigt werden.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Nächstes Cafe Palestine Freiburg am 8.3.16 mit Hermann Ploppa

Die Macher hinter den Kulissen

Wie transatlantische Bündnisse heimlich die Demokratie unterwandern


Vortrag und Diskussion mit


Hermann Ploppa





Dienstag, 8. März 2016, 19.30 Uhr

Uni Freiburg, KG I, HS 1015, Platz der Universität 3, Eintritt 2,50 €

 

Umfragen zeigen immer wieder: die Deutschen wollen eine sozial ausgewogene Politik, am besten einen Mittelweg zwischen Kapitalismus und Sozialismus. Und: die meisten Deutschen wünschen sich eine unabhängige Außenpolitik, unabhängig von den Großmächten in West und Ost.

Dennoch gerät unsere Sozialpolitik in immer bedenklichere Schieflage, wir werden in immer gefährlichere militärische Abenteuer der USA hineingezogen. Und dann sollen wir auch noch mit den hochverschuldeten USA in der Wirtschaftsgemeinschaft TTIP „zusammengeschweißt“ werden.

Hermann Ploppa, Politologe und Publizist zeigt in seinem Buch „Die Macher hinter den Kulissen“ die diskreten, feinmaschigen Netzwerke und Seilschaften, die in aller Stille Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft durchdrungen haben. Neoliberale Schockstrategen und USA-Lobbygruppen arbeiten seit Jahrzehnten in einem Generationen übergreifenden Projekt an der Enteignung und Entmündigung der Bürger. Ihr Ziel ist die Zerschlagung des demokratisch legitimierten Nationalstaates.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten